Hausbesuche zu Zeiten von Corona

Hausbesuche können auch zu Zeiten von Corona angeboten werden. Es sind jedoch einige Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, um das Risiko für alle möglichst gering zu halten.

So ist es z. Bsp. nicht möglich, Haushalte aufzusuchen, in denen jemand verdächtige Symptome zeigt oder gar unter Quarantäne steht.

  • Die Vorbesprechung sollte möglichst schon bei der Terminvereinbarung telefonisch erfolgen.

  • Während des Besuches sollte möglichst nur ein Tierhalter anwesend sein.

  • Tierärztin und Tierhalter tragen Masken, die den Mund und die Nase bedecken, mindestens die Tierärztin verwendet zusätzlich Handschuhe.

Während der Hausbesuche sollten weiterhin die gängigen Abstandsregeln eingehalten werden - auf Händeschütteln und herzliche Umarmungen müssen wir also bis auf Weiteres leider verzichten ;-)

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Behelfsmasken werden von der Tierärztin persönlich als Einzelstücke genäht. Sollten Sie keinen Mundschutz besitzen, dürfen Sie sich gerne ein Exemplar unentgeltlich aussuchen - natürlich auch, wenn Ihnen ein Modell besonders gut gefällt.

 

Wechselnde Motive - nur solange der Vorrat reicht.